Anwendung ⁄ Dach ⁄ Zwischen- Untersparrendämmung

Zwischensparrendämmsystem

Die am häufigsten verwendete Form der Dachdämmung im geneigten Dach ist die Zwischensparrendämmung. Dabei wird die Wärmedämmung exakt zwischen den Sparren eingebaut.
Um Wärmebrücken im Bereich der Sparren zu reduzieren, wird idealerweise eine zusätzliche Dämmschicht über den Sparren als Unterdeckung aus ISOLAIR oder PAVATHERM-PLUS verlegt.

Zwischensparrendämmsystem

  • Hervorragende Schalldämmung durch poröse Plattenstruktur und hohes Raumgewicht der Holzfaserdämmstoffe. 
  • Hohe Wirtschaftlichkeit durch rationelle, verschnittarme Verlegung bei PAVAFLEX und PAVATHERM 
  • Diffusionsoffene, aber gleichzeitig luft- und winddichte Dachkonstruktion.

Mit PAVAFLEX

Dank Flexibilität und dadurch entstehender Klemmwirkung ist PAVAFLEX schnell, leicht und fugenfrei zwischen die Konstruktion einpassbar.

ISOLAIR
PAVAFLEX
PAVATEX DB 3.5

Für Anschlüsse und Abdichtungen:

PAVACOLL, PAVAPRIM, PAVABASE, PAVATAPE 75/150, PAVATAPE 20, PAVATAPE FLEX, PAVAFIX 60

Mit PAVATHERM

PAVATHERM bietet ausserordentlich hohen Schall- und Hitzeschutz dank poröser Plattenstruktur und hoher Rohdichte.

ISOLAIR
PAVATHERM
PAVATEX DB 3.5

Für Anschlüsse und Abdichtungen:

PAVACOLL, PAVAPRIM, PAVABASE, PAVATAPE 75/150, PAVATAPE 20, PAVATAPE FLEX, PAVAFIX 60

Verarbeitung PAVAFLEX und PAVATHERM

1) Zuschnitt PAVAFLEX und PAVATHERM

1) Zuschnitt PAVAFLEX und PAVATHERM

PAVATHERM mit dem Dämmstoff-Messerblatt für Stichsägen, mit einer Handkreissäge oder einer Tischkreissäge zuschneiden. PAVAFLEX Dämmplatten werden mit einem Dämmstoffmesser bzw. mit einer elektrischen Fuchsschwanz- oder Bandsäge entsprechend zugeschnitten.

2) Verlegung PAVAFLEX

PAVAFLEX wird vertikal und horizontal mit Zuschnittübermass zwischen die Sparren eingebaut. Dabei wird die PAVAFLEX Dämmplatte vertikal zwischen die Sparren eingeklemmt und unter leichtem Druck in den Gefachbereich eingebracht.

3) Verlegung PAVATHERM

3) Verlegung PAVATHERM

Die zugeschnittenen Dämmplatten fugendicht zwischen die Sparren einschieben, ggf. gegen Herausfallen fixieren. Mehrlagige Dämmschichten werden fugenversetzt verlegt. Bei lichten Sparrenabständen über 60 cm können die Reststücke in den folgenden Plattenreihen fortlaufend eingebaut werden.

4) Verlegung der Luftdichtheitsschicht

4) Verlegung der Luftdichtheitsschicht

Vor Montage der Innenverkleidung wird die gedämmte Dachfläche mit einer Luftdichtheitsbahn bzw. Dampfbremse (z.B. PAVATEX DB 3.5 oder DB 28) überspannt, welche an den Sparren angetackert wird. Alle Überlappungen der Bahnen, Anschlüsse und Durchdringungen sind mit PAVATEX-Dichtprodukten (z.B. PAVAFIX 60) luftdicht abzukleben.

Klemmweiten und Zuschnittmass für PAVAFLEX

Wird PAVAFLEX bei Sanierungen als Zusatzdämmung auf eine bestehende Dachdämmung eingesetzt, entfällt die Anforderung an die maximale Klemmweite. Je nach Konstruktion, Beschaffenheit des gefachs und bei verschnittfreier Verlegung können die Werte leicht abweichen und sind der Situation bauseits anzupassen.

Plattendicken max. Klemmweite Übermass
40 - 50 mm 400 mm 4 mm
60 mm 500 mm 6 mm
80 mm 700 mm 10 mm
100 mm 800 mm 10 mm
120 - 240 mm 900 mm 10 mm