Anwendung ⁄ Wand ⁄ Fassadendämmsysteme auf flächigem Untergrund

Fassadendämmsysteme auf flächigem Untergrund

Fassadendämmsysteme auf flächigem Untergrund gelten für Neu- und Altbauten in Holzmassiv- und monolitischer Bauweise.
PAVATEX bietet mehrschichtige Dämmsysteme für den klassischen Holzbau mit aufgedoppelter Holzrahmenbaukonstruktion ebenso wie Kompaktlösungen mit PAVAWALL.

Fassadendämmsysteme auf flächigem Untergrund

  • Komplettsystem aus Dämmung, Witterungsschutz und Winddichtung. 
  • Kosten- und Zeitersparnis in der Sanierung, da die alte Fassade vollständig bestehen bleiben kann. 
  • Hervorragende Schalldämmung, da keine Resonanzentwicklung in der Dämmebene.

Holzrahmenbausystem mit PAVAFLEX und DIFFUTHERM

Das Holzrahmenbausystem mit PAVAFLEX und DIFFUTHERM ermöglicht die Dämmung monolitischer und Holzmassivkonstruktionen in klassicher Holzbauweise.

DIFFUTHERM
PAVAFLEX


Kompaktsystem mit PAVAWALL

Beim Kompaktsystem PAVAWALL wird die Dämmung einschichtig auf den Untergrund geklebt und anschliessend mittels speziellen Dämmstoffdübeln zusätzlich befestigt.

PAVAWALL
PAVAWALL


Verarbeitung PAVAFLEX und DIFFUTHERM

1) Anbringung der Unterkonstruktion

1) Anbringung der Unterkonstruktion

In einem ersten Schritt wird direkt auf die Aussenwand montiert. Bei der Sanierung von Gebäuden mit einer verputzter Aussenwärmedämmung kann die bestehende, alte Fassade vollständig erhalten bleiben und die neue Holzrahmenkonstruktion baut direkt darauf auf.

2) PAVAFLEX Dämmung

2) PAVAFLEX Dämmung

Anschliessend werden die Zwischenräume der Unterkonstruktion mit PAVAFLEX vollflächig und hohlraumfrei ausgedämmt.

3) DIFFUTHERM Dämmung

3) DIFFUTHERM Dämmung

Die DIFFUTHERM Dämmplattten direkt auf die Holzständer befestigen. Anschliessend wird DIFFUTHERM gemäss den Angaben des Putzherstellers verputzt. Dabei muss ein mineralisches Putzsystem aus Grundputz, Armierungsgewebe und Deckputz verwendet werden.

Verarbeitung PAVAWALL

1) Verklebung der PAVAWALL Dämmung

1) Verklebung der PAVAWALL Dämmung

Vor Beginn der Arbeiten ist sicherzustellen, dass der Untergrund tragfähig, trocken, fett- und staubfrei ist.
Auf die PAVAWALL Dämmplatten einseitig Kleber in Form einer umlaufenden Rand-Wulst sowie plattenmittig gemäss den Vorgaben des Systemanbieters angeben und an die Fassade andrücken.

2) Kontrolle der Masshaltigkeit

2) Kontrolle der Masshaltigkeit

Während der Plattenmontage ist die Fassade fortwährend auf Lotabweichungen hin zu überprüfen.

3) Befestigung der Platten

3) Befestigung der Platten

Neben der Verklebung sind die PAVAWALL Dämmplatten zusätzlich mechanisch zu befestigen. Hierfür sind spezielle Dämmstoff-Dübel für den entsprechenden Untergrund zu verwenden.
Anschliessend wird PAVAWALL gemäss den Angaben des Putzherstellers verputzt. Dabei muss ein mineralisches Putzsystem aus Grundputz, Armierungsgewebe und Deckputz verwendet werden.