Nachhaltig

PAVATEX stellt ökologisch hochwertige Qualitätsprodukte her

Doppelter Klimaschutz

Wer PAVATEX Dämmstoffe verwendet, leistet einen vielfältigen Beitrag zum Klimaschutz. Denn alle PAVATEX Dämmplatten bestehen aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz, das aufgrund seiner natürlichen Eigenschaften zweifach zur CO-Reduktion beiträgt:

  • Holz ist ein natürlicher CO-Speicher: In den Holzfasern ist jede Menge Kohlenstoff vorhanden, der beim Wachstum der Bäume aus der Atmosphäre aufgenommen und in Holz umgewandelt wurde. Der so gespeicherte Kohlenstoff ist dem globalen Kreislauf entzogen und verbessert damit die gesamte CO-Bilanz.
    Beispielsweise kann die Ökobilanz für den Bau eines Einfamilienhauses um rund 34.000 kg gebundenes CO2 verbessert werden, wenn Holzfaserdämmung eingesetzt wird.
  • Die Dämmung reduziert durch ihren Kälte- und Hitzeschutz den Energieverbrauch im Gebäude. Das spart Heizkosten und schont die Vorräte an fossilen Brennstoffen wie Öl, Gas oder Kohle - und senkt ebenfalls den CO-Ausstoß. 

Mit jedem Haus, das mit PAVATEX gedämmt wird, entstehen also neue CO2 -Speicher, die die natürliche Speicherfunktion des Holzes verlängern und so Stück für Stück praktischen Klimaschutz leisten.

 

Nachhaltig von der Rohstoffgewinnung und Herstellung an

Kein Rohstoff für Dämmmaterial ist natürlicher als Holz. Alle PAVATEX-Produkte bestehen aus unbehandelten Holzfasern, die in einem ökologischen Verfahren zu Platten gepresst werden.

PAVATEX-Produkte stehen für umweltfreundlichen Ressourceneinsatz. Das Holz für PAVATEX-Dammmaterialien, meist Tannen- und Fichtenholz, stammt von Forstbetrieben aus der umliegenden Region des jeweiligen Werkes. Da Holz ein nachwachsender Rohstoff ist und der Produktionsprozess in den PAVATEX-Werken energieeffizient abläuft, erfüllen PAVATEX-Holzfaserdämmplatten höchste Anforderungen an die Nachhaltigkeit.